Kronen Königswinter

Erkrankte Zähne retten

Zwar zählen Kronen ebenfalls zum Zahnersatz, im Grunde genommen stellen sie keinen vollständigen Ersatz eines Zahns dar, sondern dienen dem Aufbau eines verwurzelten und/oder geschädigten Zahns. Die vorangegangene Schädigung ist oft durch starken Kariesbefall oder Unfälle begründet. Die Krone wird dabei über den verbliebenen Restzahn gesetzt und befestigt, sodass dieser dann wieder seine eigentliche Funktion erfüllen kann. In der Praxis CÄSARDENT Zahnärzte Königswinter stehen Ihnen Zahnarzt Thomas Ucke M.Sc. und Zahnärztin Bele Marten zur Verfügung.

Welche Formen von Kronen gibt es?

Abhängig von Position und Zustand des entsprechenden Zahns können unterschiedliche Formen von Kronen in Frage kommen. Der behandelnde Zahnarzt kann somit zurückgreifen auf:

  • Teilkronen: Diese Überkronung bietet sich dann an, wenn ein Zahndefekt zwar zu groß für eine Füllung ist, aber ausreichend gesunde Zahnsubstanz vorhanden, sodass eine komplette Überkronung nicht nötig wird. Als Kronenmaterial kommen diverse Metalle wie insb. Gold oder – wenn es optisch ansprechender sein soll – Keramik zum Einsatz.
  • Vollgusskronen: Diese Kronen zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit aus, werden aber praktisch nur noch im Seitenzahnbereich eingesetzt. Denn Vollgusskronen werden vollständig aus Metall gefertigt und fallen daher optisch unschön auf.
  • Verblendkrone: Verblendkronen bestehen aus einer metallischen Basis, die mit Kunststoff oder Keramik ummantelt (also verblendet) werden. Im Gegensatz zur Vollkeramikkrone sind diese Varianten etwas günstiger und schmiegen sich optisch gut zwischen den echten Zähnen ein.
  • Vollkeramikkrone: Diese Kronen stellen die optisch herausragendste Lösung dar. Der Werkstoff Keramik lässt sich in seiner Form ideal an die Gegebenheiten anpassen und lässt sich auch der Färbung so nah an die natürlichen Zähne bringen, dass auch ein geschultes Auge schon sehr genau hinsehen muss.
  • Galvano-Krone: Genau wie die Verblendkrone, handelt es sich hierbei um einen Hybrid. Diese Krone besteht in ihrer Basis aus einem sehr dünn gearbeiteten Goldkäppchen, das nach der Aufbringung auf den Zahn mit Keramik verblendet wird.

Welche der verschiedenen Kronenformen zum Einsatz kommen sollte, muss im Einzelfall von Zahnarzt Thomas Ucke M.Sc. bzw. Zahnärztin Bele Marten entschieden werden.

Mehr Infos zu Kronen? - Jetzt Kontakt aufnehmen

Rufen Sie uns an unter der 0 22 23 / 2 45 44, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@caesardent.de, oder nutzen Sie unsere Termin-Onlinebuchungsfunktion, wenn Sie direkt einen Termin mit unserer Zahnarztpraxis vereinbaren möchten. Gerne beraten sie Sie über die Möglichkeiten und Grenzen über den Einsatz einer Krone und wann ggf. andere Implantatvarianten zweckmäßiger sind.